Kleinunternehmer Rechnung nach §14 Abs. 2 Satz 1 UStG

Kleinunternehmer haben buchhalterisch im Gegensatz zu umsatzsteuerpflichtiges Unternehmen weniger Pflichten. Da Kleinunternehmer in der Regel geringere Umsätze haben, wird die Buchhaltung für Sie vereinfacht. Selbstverständlich muss sich ein Kleinunternehmer trotzdem an die Vorschriften des Umsatzsteuergesetzes halten auch wenn er keine Umsatzsteuer erheben muss. Insbesondere betrifft das die Pflichtangaben einer Kleinunternehmerrechung  § 14 Abs. 2 Satz 1 UStG. Diese haben wir unten für Sie aufgelistet.

Wenn eine Leistung an ein anderes Unternehmen erbracht wurde, dann ist der Kleinunternehmer gemäß § 14 Abs. 2 Satz 1 UStG verpflichtet eine Rechnung innerhalb von sechs Monaten zu schreiben.

 

Pflichtangaben bei einer Kleinunternehmerrechung

Um eine Rechnung als Kleinunternehmer zu schreiben muss man einige Dinge beachten. Wir nennen Ihnen hier die Pflichtangaben auf einer Kleinunternehmer Rechnung.


  • Vollständiger Name und Anschrift des leistenden Unternehmers und des Leistungsempfängers
  • Steuernummer oder Umsatzsteueridentifikationsnummer
  • Ausstellungsdatum der Rechnung
  • Fortlaufende Rechnungsnummer
  • Menge und handelsübliche Bezeichnung der gelieferten Gegenstände oder die Art und den Umfang der sonstigen Leistung
  • Zeitpunkt der Lieferung bzw. Leistung
  • Nach Steuersätzen und -befreiungen aufgeschlüsseltes Entgelt
  • Im Voraus vereinbarte Minderungen des Entgelts
  • Entgelt und hierauf entfallender Steuerbetrag sowie Hinweis auf Steuerbefreiung
  • Ggf. Hinweis auf Steuerschuld des Leistungsempfängers

 

Umsatzsteuerbefreiung nach § 19 UStG


Kleinunternehmer mit einem jährlichen Umsatz unter 22.000 Euro können die sogenannte Kleinunternehmerregelung nutzen.

Damit eine nach § 19 UStG gestellte Rechnung vollständig ist, muss ein entsprechender Vermerk über die Nutzung der Kleinunternehmerregelung ergänzt werden.

Folgende Formulierungen kannst du für die Umsatzsteuerbefreiung auf der Rechnung nutzen:

    Gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet.
    Rechnungsstellung erfolgt ohne Ausweis der Umsatzsteuer nach §19 UStG.